Marktkommentar 02.11.2021
  • Die Preisbewegungen folgen immer noch einem breiten hohen Preisband in einem bullishen Seitwärtstrend. Der leicht schwächere Dollarkurs dämpft unseren Inlandpreis etwas. Durch die hohen Erdgaspreise entstehen den Raffinerien höhere Verarbeitungskosten, was sich bei den Produktpreisen widerspiegelt.
  • Am 4. November tagt die OPEC+, um die zukünftigen Fördermengen zu beschliessen. Die USA und weitere Staaten setzen Druck auf, um die Fördermengen von der beschlossenen monatlichen Erhöhung von 400‘000 Fass pro Tag anzuheben. Russland hat eine Erhöhung der Gaslieferung für Europa ab dem 8. November angesagt.