Marktkommentar 02.01.2019 CC
  • Erwartungsgemäss verhielt sich der Markt über die Festtage mit wenig Marktteilnehmer volatil, jedoch ohne nachhaltiger Richtungsdynamik. Laut EIA (U.S. Energy Information Administration) erwartet man im Januar ein deutlicher Nachfragerückgang im Vergleich zu Dezember, was eine kurze Überversorgung bringt.

  • Die Trader schauen vermehrt auf das Wirtschaftswachstum, das von zentraler Bedeutung für die langfristige Nachfrageentwicklung ist. Ein geringes Wachstum begünstigt eine Überversorgung. Länder die gegenüber der US Währung schwächeln, sind ein dämpfender Faktor. Entwicklungsländer sind, die in den letzten Jahren einen Grossteil des Ölnachfragewachstums ausgemacht hatten.

  • Wir wünschen Ihnen ein erfolgreiches 2019