Marktkommentar 21.02.2017 CC
  • Laut Berichten der Nachrichtenagentur Reuters hat ein OPEC-Funktionär angedeutet, dass das Ende 2016 geschlossene Förderabkommen im Mai verlängert werden könnte, sollte man mit den bisherigen Kürzungen die weltweiten Ölbestände nicht um die gewünschte Menge reduzieren können. Das Abkommen gilt seit dem 1. Januar und wurde zunächst auf sechs Monate angesetzt. Hintergrund ist die Produktionskürzung der OPEC, von der man erwartet, dass ein Großteil des Überangebots der letzten Jahre vom Markt genommen wird.
  • Für die Weiterentwicklung der Notierungen muss nun aber erst einmal die Rückkehr der Händler nach einem  US Feiertag abgewartet werden. Die Seitwärtsbewegung scheint weiterhin Gültigkeit zu haben.