Marktkommentar 08.08.2017 CC
  • Trotz einer Plafonierung der  Fördermenge hat die OPEC im Juli eine neue Höchstmarke für die Ölförderung 2017 und bei den Rohölexporten sogar einen neuen Rekord aufgestellt. Dieses Ergebnis ist durchaus überraschend, bedenkt man, dass das Kartell das Angebot mit den koordinierten Produktionskürzungen eigentlich reduzieren will. Anderseits zeichnet sich aber auch bei der Nachfrage ein positiver Trend ab. Laut Experten von Goldman Sachs lag diese im zweiten Quartal bei etwa 1,81 Mio. B/T über dem Vorjahresniveau.  
  • Vorerst bleibt der Markt aber in seiner Konsolidierungsphase unterhalb der 50 Dollar WTI. Die US Ölindustrie reagiert schnell auf steigende Preise und steigert ihre Produktion dementsprechend, was wieder auf die Börsennotierungen drückt.