Marktkommentar 12.08.2014 CC
  • Ungeachtet der geopolitischen Risiken bleibt die Versorgungslage insgesamt weiter komfortabel, sodass eine Entspannung Abwärtsspielräume zulässt. Trotz den zahlreichen Krisenherden lässt sich kaum eine verlässliche Einschätzung der zu erwartenden Kursbewegungen machen.
  • Die Nachrichtenlage blieb insgesamt relativ dünn und auch von der Konjunkturfront gab es am Montag keine wichtigen Indikatoren, die die Preise hätten bewegen können. Die Trader handeln jetzt Spread-Positionen. Während Crude NY gestern mit einem Plus zu Freitag aus dem Markt ging, wurde bei Brent mit 10435 ein neuer Tagestiefstkurs des Jahres erreicht.